Willkommen!

„… ich würde fast sagen, es ist dies eines der unbeschwertesten Bücher, die dieses Land jemals hervorgebracht hat. ,Heinz und sein Herrl‘ changiert mit feinem Humor über den Genres.“ (Klaus Kastberger, Literaturhaus Graz)

„Es ist ein ganz eigener, unverschnörkelter und amüsanter Stil, in dem Eva Woska-Nimmervoll von den Sorgen und Verschrobenheiten der Menschen erzählt, vom Leben im Gemeindebau, von der Liebe und der Einsamkeit. […] Viel Wienerischer geht es eigentlich nicht mehr.“  (Die Presse am Sonntag)

„In ,Heinz und sein Herrl‘ von Eva Woska-Nimmervoll begegnen einem liebenswerten Neurotiker und seinem Hund Heinz plötzlich der Tod und die Liebe. Federleicht und sprachverspielt geschrieben, sehr genau beobachtet, wunderbar lebensbejahend.(Guido Tartarotti)

„Witzig und zärtlich zugleich. (Ursula Ebel, Literaturhaus Wien)

„Eine zarte Geschichte, ohne Zynismus erzählt.(Lisa Bolyos, Augustin)

„Schon lange keine Autorin gelesen, die mit dermaßen viel Humor zurande gegangen ist […] Der neurotische Ich-Erzähler, von dem haben wir nämlich alle ein bissl was in uns.“ (Wolfgang Kühn, DUM – Das ultimative Magazin)

Dies ist ein Auszug aus den zahlreichen Rezensionen zu meinem ersten Roman „Heinz und sein Herrl“, der im März 2019 bei Kremayr & Scheriau, Wien erschienen ist.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten